Was ist ein PDF?

PDF ist ein portables Dateiformat, entwickelt von der Firma Adobe. Eine PDF-Datei lässt sich aus jedem Dokument erstellen. Ein Word-Dokument sieht nach dem Unwandeln genauso aus wie vorher, lässt sich jedoch kaum mehr ändern. Sie ist ein Abbild der Original-Datei. Zum Öffnen braucht man kein Schreibprogramm, sondern den kostenlosen Adobe Acrobat Reader, der zumeist vorinstalliert ist.

Warum in ein PDF umwandeln?

Wenn Sie ein Word-Dokument gestalten und es per E-Mail versenden, wissen Sie nicht, ob der Empfänger das gleiche Programm wie Sie nutzt oder ein anderes Textverarbeitungsprogramm hat. Er bekommt Ihre Datei geöffnet und kann alles lesen. Es kann jedoch sein, dass Ihre Formatierungen nicht korrekt dargestellt werden. Schriften, Zeilenabstände, Bildformatierungen oder ähnliche Elemente können anders aussehen. Man nennt das "die Ansicht ist zerschossen".

Beispiel:
Ihr in Word 2007 gestalteter Lebenslauf passt gerade so auf eine Seite. Der Empfänger öffnet ihn und da er OpenOffice nutzt, sind die Zeilenabstände etwas anders. Die letzte Zeile landet einsam und allein auf der zweiten Seite.

Wollen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen oder Dokumente per E-Mail versenden, wandeln Sie sie zunächst in ein PDF um. Dann können Sie sicher sein, dass Ihre Schriftformatierungen, Bilder und Gestaltungselemente wie gewünscht angezeigt werden.







 
Zur Startseite         Zum nächsten Kapitel » Schnellstart

Datenschutz

AnettePareigat.de