Grundlagen

 

Willkommen auf dem Computer-Kontinent

Schön, dass Sie da sind. Sie sitzen vor einem PC oder Laptop, das Gerät ist an. Der Anfang ist gemacht, es kann gleich losgehen. Zunächst ein paar Worte zu den Grundlagen.

Alle Computer folgen dem EVA-Prinzip Eingabe » Verarbeitung » Ausgabe:
  1. Zur Dateneingabe haben Sie die Tastatur und die Maus.
  2. Die Verarbeitung der Daten findet in den Komponenten im Computergehäuse statt.
  3. Zur Datenausgabe dienen Monitor, Drucker und Lautsprecher.

Eingabe Verarbeitung Ausgabe
Sie tippen auf der Tastatur eine 1. Der Rechner verarbeitet die Eingabe und schließt, dass Sie eine 1 auf dem Bildschirm möchten. Die 1 wird auf dem Monitor angezeigt.

Hardware

Im Gehäuse befindet sich eine Leiterplatte, genannt Motherboard. Daran angeschlossen sind eine Festplatte als Datenspeicher und ein besonders leistungsfähiger Chip als Arbeitsspeicher.
Außerdem gibt es noch eine Grafikkarte und eine Soundkarte, manchmal sind diese auf dem Motherboard integriert, manchmal sind extrastarke Karten eingebaut, um anspruchsvolle Spiele oder Videoprogramme nutzen zu können. Eine Netzwerkkarte schließt Sie ans Internet an.
Was Sie bei der Arbeit am PC hören, sind entweder Ihre Boxen oder es ist der Lüfter. Wenn Sie viel arbeiten, wird Ihnen warm, Sie können sich dann mit einem Ventilator Abkühlung verschaffen. Ihr Rechner macht das auch.

Alle diese Komponenten – Festplatte, Soundkarte usw. – können Sie anfassen, das nennt man Hardware.
Damit Hardware wunschgemäß funktioniert, muss man Programme installieren, auch Software genannt.

Software

Die erste Software, die auf einem Rechner aufgespielt wird, ist ein Betriebssystem. Das verbreitetste ist Windows. Auch MacOS oder Linux sind oft genutzte Betriebssysteme.

Nach der Installation des Betriebssystems folgen die Programme für die angeschlossenen Geräte, auch Treiber genannt:

  • Druckertreiber
  • Treiber für Scanner, Videokamera usw.
Danach installiert man Programme für die Erfüllung verschiedener Aufgaben, zum Beispiel
  • Office-Programme zum Erstellen von Briefen, Tabellen oder Präsentationen
  • Browser (Internetprogramme) wie Firefox, Internet Explorer oder Opera
  • Programme zum Bearbeiten von Bildern, Musik oder Videos
  • Anti-Viren-Software
  • Spiele

Für jedes installierte Programm gibt es ein Symbol im Programmordner.

Beim Systemstart wird zuerst das Betriebssystem hochgefahren sowie die Gerätetreiber. Sie sehen die Benutzeroberfläche (Desktop) mit der Startleiste und können die Maus und Tastatur benutzen. Jetzt können Sie wählen, welches Programm Sie als nächstes nutzen wollen.

Am spannendsten ist die Praxis.

Mein Tipp: Finden Sie Ihre ganz persönliche Eingangstür.
  • Haben Sie Lust, eine schöne Einladung zu gestalten?
  • Möchten Sie zum Geburtstag eine Bilderpräsentation laufen lassen?
  • Wollen Sie Ihre Musiksammlung katalogisieren?
  • Oder haben Sie Spaß daran, sich alte Star-Trek-Folgen im Internet anzusehen?
Es ist tatsächlich egal, was Sie als erstes angehen. Gehen Sie es an!

Probieren Sie es einfach aus!





 
Zur Startseite         Zum nächsten Kapitel » Maus

Datenschutz

AnettePareigat.de