Adressfeld – Hier geht's zum Internet

Jeder Browser hat am oberen Rand ein Adressfeld. In dieses Feld schreiben Sie die Adresse der Seite, die Sie besuchen möchten.
Sie schreiben zum Beispiel datenkater.de in das Adressfeld und drücken die Enter-Taste. Ihr Browser geht zu der Adresse, lädt die Texte, Bilder und Funktionen und stellt sie für Sie als Internetseite dar.



Internetadressen finden Sie heute auf jeder Visitenkarte, viele Unternehmen und auch Privatpersonen haben eine eigene Internetseite, um sich vorzustellen, Informationen zu verbreiten oder Produkte zu verkaufen.

Adressen lauten www.musteradresse.endung. Man kann www. auch weglassen, wichtig ist musteradresse.endung, zum Beispiel

» datenkater.de
» wikipedia.de (Online-Lexikon)
» google.de oder bing.de (Suchseiten)
» youtube.com (Videos zu allen Themen)
» erfurt.de
» comune.roma.it (Seite der Stadt Rom, Endung it für Italien)
usw.

Tabs / Registerkarten

Mit Tabs, auch Registerkarten genannt, kann man in einem Browser mehrere Seiten gleichzeitig öffnen.

Im Bild sind zwei Tabs geöffnet. Im ersten Tab ist datenkater.de aufgerufen, im zweiten, aktiven Tab, ist google.de geöffnet.
Sie können zwischen den beiden Tabs wechseln, indem Sie sie anklicken.
Mit Klick auf das Plus-Zeichen öffnen Sie einen weiteren Tab.



Ausprobieren!

Öffnen Sie einen neuen Tab.
Geben Sie die Adresse www.gotha.de ins Adressfeld ein und drücken Sie Enter.

Drücken Sie anschließend auf den Datenkater-Tab, um wieder zu dieser Seite zurückzukehren.
Wechseln Sie zwischen den beiden Seiten, indem Sie den jeweiligen Tab anklicken.

Öffnen Sie einen weiteren Tab.
Klicken Sie auf den Gotha-Tab und schließen ihn mit Klick auf das kleine Kreuz rechts im Tab.





 
Zur Startseite         Zum nächsten Kapitel » Google.de

Datenschutz

AnettePareigat.de